Die Cevennen

am Südende des Massif Central gelegen, sind eine Mischung aus zerklüfteten Hochebenen (Causses) und tief darin eingeschnittenen Schluchten, sog. Gorges. Sie werden durchzogen von herrlich kurvigen Sträßchen, die sich, wegen der dünnen Besiedelung des Gebiets, durch ihr geringes Verkehrsaufkommen auszeichnen. Also genau die richtige Umgebung für tolle Motorradtouren, sowohl für Liebhaber phantastischer Landschaften, als auch für Kurvenjunkies.

Im Juni 2011 hat die UNESCO gut 3023 Quadratkilometer der Cevennen zwischen den Städten Ganges und Millau, Mende und Lodève zum Welterbe der Menschheit erklärt. Hinzu kommen rund 100 Quadratkilometer Pufferzone rund um das eigentliche Welterbe-Gebiet. Dessen Fläche deckt sich weitgehend mit dem schon seit 1970 bestehenden Nationalpark und dem UNESCO-Biosphären-Reservat (seit 1985).