MTG-Treffen 2014: Ein Rückblick

Freunde aus Finnland und Japan dabei

 

PAIMAR. Rundum Glück hatte das Motorrad-Team-Grünbach mit seinem Motorradtreffen. Zum 36. Male in ununterbrochener Reihe trafen sich Motorradfahrer aus allen Teilen Deutschlands, dem benachbarten Ausland und sogar aus Japan in Paimar.

Als Stammgäste waren der MSC Vaale, der MC Extertal, die Datschibuger Motorradfreunden aus Augsburg, die Motorradgruppe Markdorf und Motorradfreunde aus Scheeßel, dem Schwarzwald und der Schweiz stark vertreten, um die Freundschaft zum MTG zu pflegen. Ayano Shimizu aus Tokyo und Leonhard Krieg aus Finnland machten mit ihrem Besuch das diesjährige Treffen aber zu einem ganz besonderen Ereignis.

Leonhard Krieg, der Teilnehmer mit der weitesten Anreise, legte eine Strecke von mehr als 2200 Kilometern zurück, um seine Motorradfreunde aus vergangenen Tagen zu besuchen. Vor mehr als 30 Jahren nach Finnland ausgewandert, erfüllte sich der gebürtige Schwarzwälder einen Geburtstagswunsch. Im Norden Finnland gestartet, nahm er die Strecke zwischen seiner Heimatstadt Oulu und Paimar mit seiner BMW R 1100 RS unter die Räder. Gut drei Tage war er für die Fahrt nach Paimar unterwegs, was einen Tagesschnitt von zirka 750 Kilometer bedeutet. Am Sonntag dann für die Heimreise die gleiche Strecke retour.

Bei Rock, Pop und Blues mit der Band Full Circle im Festzelt, oder wer es ruhiger wollte, am Lagerfeuer, wurden nach der Siegerehrung das jährliche Wiedersehen und die Siege bei bester Stimmung gefeiert.

Wer den ganzen Artikel, der in den Fränkischen Nachrichten erschienen ist lesen möchte – der klickt einfach hier.

EO – MTG-TEAM